Archiv der Kategorie: Allgemein

Blättle vom 22.07.2021

Treff an der Rems

Am 28. Juli startet wieder der im Gartenschaujahr sehr beliebte „Treff an der Rems“ beim Wasserspielplatz an der mittleren Brücke.

Den ersten Treff am 28. Juli konnte sich das Festkomitee der Arge Plüderhäuser Festtage sichern. Der Termin findet nur ein paar Tage nach dem eigentlichen Festwochenende statt. Ab 17 Uhr gibt es das von unserem Festtagsstand bewährte Essensangebot mit Rote, Thüringer, Feuerwurst (neu) und Käsebrot. Zum Trinken gibt es wie an den Festtagen Wein von den Fellbacher Weingärtnern, Bier und alkoholfreie Getränke. Diese Veranstaltung wird auch die Feuertaufe unseres neuen „Chefs“, Bürgermeister Benjamin Treiber sein.

Weil diese Veranstaltung aber immer noch nur unter Pandemie-Auflagen stattfinden kann, dürfen sich auf dem Festgelände nur maximal 150 Gäste gleichzeitig aufhalten. Am Eingang werden die Kontaktdaten aufgenommen und jeder, der rein darf, bekommt eine Marke ausgehändigt, die beim Verlassen wieder abgegeben werden muss, so dass die nächsten Gäste dazu kommen dürfen. An den Warteschlangen ist eine Maske aufzuziehen. Wir bitten um Verständnis für diese Einschränkungen, aber Hauptsache ist, dass wir uns wieder (unter den bekannten Corona-Verhaltensregeln) miteinander auf einem Fest treffen können.

Jetzt hoffen wir nur noch, dass das Wetter mitspielt und sich die Gäste wieder trauen auf ein Fest zu gehen.

Blättle vom 10.06.2021

Schießbetrieb Schützenhaus und Bogen

Der Schießbetrieb im Schützenhaus ist leider immer noch nur für max. 2 Personen gleichzeitig auf der ganzen Anlage möglich. Ausnahmen sind bis zu 5 Personen aus max. 2 Haushalten, vollständig Geimpfte (min. 14 Tage nach der zweiten Impfung) und Genesene zählen nicht zur maximalen Personenzahl dazu und dürfen zusätzlich am Schießbetrieb teilnehmen.

Die 50m-Bahn ist wieder geöffnet, weil die Bachstelzen das Nest verlassen haben.

Das Schießen ist nach wie vor nur nach vorheriger Anmeldung über die Schützen-WhatsApp-Gruppe oder direkt bei OSM Walter möglich.

Wir hoffen, dass wir bald wieder zum normalen Schießtraining zurückkehren können wie im Sommer letzten Jahres. Aber im Moment werden die ganzen Verordnungen leider eher komplizierter statt einfacher. Im Raum steht eine Begrenzung von einer Person auf 20m², aber dann auch nur mit aktuellen und beglaubigten Schnelltest und wie die m²-Regelung auf unseren offenen Schießständen anzuwenden ist, ist auch noch nicht bekannt. Also mehr Durcheinander als Klarheit.

Wir halten euch auf dem Laufenden.

Der Sportbetrieb im Freien, dazu zählt in den Sommermonaten unsere Bogenabteilung, ist bis zu 20 Personen mit den bekannten AHA-Regeln möglich. Hier aber leider auch nur mit tagesaktuellem Schnelltest. Und dies auch für Kinder ab 6 Jahren.

Blättle vom 27.05.2021

Kreisschützentag in der Staufenhalle
Am 15. Mai fand der 64. ordentliche Kreisschützentag pandemiebedingt nur als reine Delegiertentagung in der Plüderhäuser Staufenhalle statt. Diese wurde vom Schützenkreis Waiblingen und uns, dem Schützenverein Plüderhausen gemeinsam veranstaltet. Anstatt wie geplant eine Veranstaltung mit Eröffnungssalut unserer Schützenkompanie, Fahneneinmarsch und einer Kapelle auf der Bühne durchzuführen, wurde aus einem Kreisschützentag mit voller Halle eine Delegiertentagung, bei der nur die maximal pro Verein zustehenden Delegierten teilnehmen durften. Für diese Tagung musste vorab ein Hygienekonzept vom Schützenkreis erstellt werden, das dann vom Landratsamt abgenommen wurde. Die Staufenhalle wurde dafür vom Hausmeister der Halle vorschriftsmäßig bestuhlt, wofür wir uns sehr bedanken möchten.

Das Kreiskönigsschießen fand pandemiebedingt nicht statt, so dass für 2021 kein neuer Kreisschützenkönig proklamiert werden konnte.

Ehrungen gab es auch bei der Delegiertenversammlung. Aber anstatt diese persönlich mit einem Handschlag zu überreichen, mussten die Geehrten sich ihre Ehrungen nach dem Aufruf selber vom Tisch abholen. Auch vom Schützenverein Plüderhausen wurde dieses Jahr drei Mitglieder geehrt.

Wir gratulieren den Geehrten noch zu ihren Auszeichnungen.

Teilweise Öffnung der Schießstände
Es ist wahrscheinlich schon ein paar aufgefallen ist, das es wieder im Schützenhaus knallt. Es dürfen nach Anmeldung max. 2 Schützen plus Aufsicht auf dem gesamten Gelände sein und schießen. Wir haben deswegen Verhaltensregeln und einstündige Schichten eingeführt während den regulären Schießzeiten. Diese wären:

  • Dienstag und Donnerstag 18-19 Uhr, 19-20 Uhr und 20-21 Uhr (nur Kleinkaliber)
  • Samstag 14-15 Uhr und 15-16 Uhr
  • Sonntag 10-11 Uhr und 11-12 Uhr
  • Das Schießen ist nur nach vorheriger Anmeldung über die WhatsApp-Gruppe der Schützen oder direkt bei OSM Walter möglich. Er führt eine Liste.
  • Jeder Schütze muss sich in die ausgelegte Listen für eine mögliche Nachverfolgung mit Namen, Datum und Uhrzeit sowie Telefonnummer oder Email-Adresse eintragen. Diese Listen werden nach einer bestimmten Zeit vernichtet.
  • Im gesamten Gebäude gilt Maskenpflicht. Nur zum Schießen darf sie abgenommen werden.
  • Der Stand ist anschließend sauber und gekehrt zu verlassen, gemeinsam genutzten Gegenstände sind zu desinfizieren.
  • Es dürfen nicht mehr als maximal 3 Personen gemeinsam anwesend sein. Ausnahme sind vollständig geimpfte und Genesene, diese zählen nicht zur maximalen Personenzahl dazu.
  • Parken nur auf der Seite zum Spielplatz, auf der Straßenseite oder auf dem unteren Parkplatz. Die linke Seite des Parkplatzes muss frei bleiben als Zufahrt zum Auto-Drive-Inn unserer Gaststättenpächter. Bitte unbedingt beachten.

Im Moment ist nur die 25m-Bahn geöffnet, weil auf den Scheibenwagen des Seilzuges auf der 50m-Bahn Bachstelzen am Brüten sind. Wenn diese fertig sind, wird auch die 50m-Bahn wieder geöffnet. Bitte unbedingt daran halten und nicht nachsehen, ob sie noch da sind.

Sollte festgestellt werden, das sich einzelne Schützen nicht an die Verhaltensregeln halte, wird die gesamte Schießanlage wieder geschlossen.

Wir hoffen aber alle, dass wir bald wieder regulär zum Schießtraining gehen können. Bis dahin müssen wir uns aber leider an die vorgeschriebenen Beschränkungen halten.

Blättle vom 31.03.2021

Jahreshauptversammlung 2021 wird nochmal verschoben
Normalerweise wäre heute  an dieser Stelle die Einladung mit Tagesordnungspunkten zur Jahreshauptversammlung 2021 gestanden. Leider müssen wir aber wegen den weiterhin geltenden Kontaktbeschränkungen und zwangsgeschlossenen Gaststätten den geplanten Termin vom 16. April absagen und auf unbestimmte Zeit verschieben. Einen neuen Termin jetzt schon zu planen ist einfach nicht möglich. Wenn die Hauptversammlung wieder regulär stattfinden kann, wird dann dafür rechtzeitig eingeladen. Der Verein ist bis dahin voll handlungsfähig.
Bleibt bitte alle weiterhing gesund und munter.

Liebe Schützenkameraden,
Seit Kurzem ist nichts mehr, wie es war. Corona hat unser Leben und somit auch unser Vereinsleben derzeit fest im Griff. Es gibt wohl nur eine Chance, die Ausbreitung der Pandemie zu verlangsamen: Wir müssen unsere sozialen Kontakte auf ein Mindestmaß reduzieren.
Das fällt uns gerade im Bereich Sport sehr schwer. Schließlich sind das soziale Miteinander, die Gemeinschaft und auch die Solidarität, zentrale Werte, die unsere Schützengemeinschaft prägen. Auf die unmittelbaren Begegnungen auf unseren Schießanlagen müssen wir also momentan – so schwer uns das auch fällt – alle verzichten.
Umso mehr wünschen wir Euch und Euren Familien von ganzem Herzen ein friedliches und gesundes Osterfest. Möge diese Osterzeit Ruhe, Hoffnung und Glück bringen!

Bleibt alle gesund!

Blättle vom 18.02.2021

Sportanlagen weiterhin gesperrt
Nach dem Beschluss beim letzten Treffen von Bund und Länder bleiben die Sportanlagen weiterhin bis mindestens 7. März gesperrt. Deswegen bleibt die Benutzung unserer Schießstände und der Sporthalle leider bis auf weiteres ohne Ausnahmen verboten. Bleibt dem Verein trotzdem treu, auch wenn ihr gerade keine Gegenleistung bekommen könnt und freut euch auf eine hoffentlich baldige Lockerung dieser leider notwendigen Beschränkungen und freut euch auf das Wiedersehen der Kameraden.

Mitgliederversammlung 2021
Die Hauptversammlung des Schützenvereins ist weiterhin für den 16. April geplant. Wir hoffen, dass wir diese dann gewohnt im Schützenhaus abhalten können.

Die Regierung hat das COVID-19-Gesetz bis zum 31.12.2021 verlängert. Darin ist der Vorstand nicht verpflichtet, die in der Satzung vorgesehene ordentliche Mitgliederversammlung einzuberufen, solange die Mitglieder sich nicht an einen Ort versammeln dürfen. Die aktuellen Vorstandsmitglieder bleiben auch nach dem Ablauf ihrer Amtszeit bis zu ihrer Abberufung oder Bestellung eines Nachfolgers im Amt.

„Drive Inn“ im Schützenhaus
Unsere Pächter haben die Schützenhaus-Gaststätte seit dem 28. Januar zu einem Autorestaurant gemacht, damit sie wieder Einnahmen bekommen. Das „Drive Inn“ wurde bisher von der Bevölkerung recht gut angenommen. Wir bitten auf diesem Wege weiterhin unsere Mitglieder unsere Gaststättenpächter bei diesem Geschäftszweig zu unterstützen. Denn wie schon ein paar Mal erwähnt: Ihre Einnahmen finanzieren dann unsere Pachteinnahmen.

Absage Kreismeisterschaft 2021
Der Schützenkreis Waiblingen hat die diesjährigen Kreismeisterschaften komplett abgesagt. Die Landesmeisterschaften sollen noch Mitte des Jahres stattfinden.

Artikel in der letzten Südwestdeutschen Schützenzeitung
Im Anhang könnt ihr ein paar Artikel zum Bogensport und aktuellen WSV-Lehrgängen sowie zum Thema Waffenrecht nachlesen.

Blättle vom 29.12.2020

Das alte Jahr, es ist vergangen,
vom neuen wollen wir verlangen,
dass es uns auch so glücklich macht
und unser Herz wieder täglich lacht.
Wir wünschen Euch allen ein Frohes Neues Jahr,
es soll besser werden, wie das alte war.

Neujahrswünsche
Wegen Corona ist dieses Jahr alles etwas anders. Auch dass es in der Weihnachtswoche kein Blättle gegeben hat. Dadurch haben wir es leider versäumt, vorher noch Weihnachtswünsche an unsere Mitglieder zu schreiben. Wir hoffen, dass alle die Weihnachtsfeiertage dennoch gut und gesund rumgebracht haben.
Zum Jahreswechsel wünschen wir unseren Mitgliedern und ihren Familien einen guten Rutsch ins neue Jahr. Dieses Jahr leider im sehr kleinen Rahmen und ohne Feuerwerk. 
Bleibt alle gesund und kommt gut durch diese schwierige Zeit, die uns uns wahrscheinlich noch eine geraume Zeit begleiten wird.  Aber es wird auch die Zeit kommen,  an der wir uns wieder alle persönlich und ohne Maske treffen können.

Termine 2021
Die Terminplanung für das Jahr 2021 gestaltet sich noch recht schwierig. Das für den 6. Januar traditionell stattfindende Dreikönigsschießen haben wir ja schon vorab auf noch unbestimmte Zeit, irgendwann im Frühjahr, verschoben. Die Hauptversammlung hätte geplant am 5. Februar stattfinden sollen. Da wir aber nicht glauben, dass sich größere Gruppen im Februar oder März treffen dürfen, haben wir die Hauptversammlung 2021 vorerst mal auf den 16. April verschoben. Die jetzigen Vorstandsmitglieder bleiben, bis zu einer regulären Neuwahl, alle im Amt. Auf dem 20. Februar war der Kreisschützentag in der Staufenhalle geplant. Auch dieser wurde auf unbestimmte Zeit verschoben.

Blättle vom 03.12.2020

Schießanlagen bleiben weiterhin gesperrt

Aufgrund der neu geltenden Kontaktbeschränkungen zur Eindämmung der Covid-19-Pandemie bleiben unsere Schießanlagen im Schützenhaus (Kugeldisziplinen) und in der Sporthalle (Bogen) weiterhin bis auf weiteres gesperrt. Wir gehen davon aus, dass die Kontaktbeschränkungen im Januar leider auch noch bestehen werden. Sobald es Lockerungen im Amateur-Sportbereich gibt, geben wir das zeitnah weiter.

Dreikönigsschießen 2021

Aufgrund der jetzigen Covid-19 Infektionszahlen glauben wir nicht, dass die Beschränkungen Anfang Januar gelockert werden. Und falls doch, möchten wir eine Ansammlung von Menschen am 6. Januar vermeiden. Denn zum Dreikönigsschießen gehört eine gesellige Siegerehrung im Anschluss.

Wir wollen aber diese Veranstaltung nicht schon vorzeitig ganz absagen, die beschrifteten Tonwaren sind schon im Haus. Das diesjährige Dreikönigsschießen wird deshalb verlegt auf einen Termin im Frühjahr mit der Hoffnung es dann durchführen zu können.

Info vom 01.11.2020

Sperrung der Schießanlagen im Schützenhaus und in der Sporthalle

Auf dem letzten Treffen der Ministerpräsidenten mit der Bundeskanzlerin wurde zur Eindämmung der immer schneller steigenden Infektionszahlen von Covid 19 beschlossen, dass der Amateursportbetrieb den ganzen November deutschlandweit komplett eingestellt wird. Dies betrifft uns auch als Verein mit unseren Schießbahnen und dem Bogentraining in der Sporthalle.

Deshalb sind vom 2. November bis mindestens 30. November alle Schießbahnen, die Sporthalle und der Jugendraum gesperrt. Der Verein kommt damit für mindestens 4 Wochen zum Erliegen. Die Schützenhausgaststätte muss in dieser Zeit ebenfalls geschlossen bleiben.

Wir bitten alle Schützen sich an dieser Sperrung und Kontaktbeschränkung zu halten. Beim letzten Lock down haben sich ein paar Schützen nicht an diese Sperrung gehalten und trotz Verbotsschild geschossen. Eine Missachtung des Verbotes wird dieses Mal von der Vereinsleitung nicht geduldet und mit Konsequenzen geahndet.

Die Königsfeier und die Weihnachtsfeier wurden bereits im Vorfeld abgesagt. Das Königsschießen wurde durchgezogen und am 31. Oktober wurde das Pokalschießen beendet. Die jeweiligen Gewinner werden dann Mitte November im Blättle und Onlineblättle bekanntgegeben. Die feierliche Überreichung der Königsketten und Pokale wird nachgeholt, wenn wir uns wieder mit mehreren Personen treffen dürfen.

Ich bitte die Teilnehmer des Königsschießens mir rechtzeitig zu melden, falls jemand nicht mit der Veröffentlichung im Blättle einverstanden ist.

Ob das Dreikönigsschießen am 6. Januar und die Hauptversammlung Anfang Februar regulär stattfinden kann, kann im Moment noch niemand sagen. Wir hoffen mal das Beste.

Bleibt alle gesund und steht diese schwierige Zeit gut durch.

Heinrich Walter, Oberschützenmeister